Physiotherapie

Die Physiotherapie ist in der Humanmedizin als effektive Maßnahme bei akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates, nach Operationen und Verletzungen allgemein anerkannt und nicht wegzudenken. Auch bei der Behandlung von Tieren gewinnen die schonenden Methoden immer mehr an Bedeutung. Durch die Physiotherapie können hervorragende Ergebnisse zur Schmerzlinderung und Wiederherstellung der Beweglichkeit erzielt werden.

Zu der physiotherapeutischen Behandlung gehören:

  • Manuelle Therapie
  • Gelenkmobilisation
  • Aktive und passive Bewegungstherapie
  • Dehnungen
  • Klassische Massage
  • Bindegewebsmassage
  • Stresspunktmassage
  • Triggerpunktbehandlung
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Thermotherapie (Kälte-/Wärmetherapie)
  • Wund- und Narbenbehandlung
  • Sportphysiotherapie
  • u.v.m.

Ziele der physiotherapeutischen Behandlung:

  • Schmerzlinderung
  • Vorbeugung und Therapie akuter oder chronischer Gelenkbeschwerden
  • Bewahren und verbessern der Beweglichkeit und Koordination
  • Erhaltung und Steigerung der Kraft und Ausdauer
  • Verbesserung und Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit
  • Anregung des Stoffwechsels und der Durchblutung
  • u.v.m.

Bei welchen Erkrankungen kann die Physiotherapie Ihrem Tier helfen?

  • Arthrose/Arthritis
  • Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Blockaden, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle)
  • angeborene Fehlstellungen (z.B. Ellbogen- und Hüftgelenksdysplasie)
  • Muskelverspannungen
  • Muskelatrophien
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. Cauda-Equina-Syndrom, Radialislähmung)
  • zur Rehablilitation nach Operationen
  • u.v.m.

Vorher-Nachher: